Die Stiftungsideen - Basis unseres Handelns

Wir nehmen Abschied von unserem Kuratoriums-Mitglied Elisabeth Weik.

Elisabeth hat die Elisabeth und Bernhard Weik-Stiftung wesentlich mitgestaltet.

Den Tierschutz hat sie praktisch durchgeführt - in dem Sie die schwachen Igel im Keller aufgezogen hat. Die Vögel hat sie ein Leben lang im Garten versorgt.

Ihr Vermögen geht laut Testament in den Stiftungszweck-Tierschutz ein.

 

Elisabeth Weik geb. Busch

25.April.1933  - 09.Mai 2017

 

In tiefer Trauer - Vorstand Bernhard Weik

Umgeben und getragen von den ehrenamtlichen Helfern der Stiftung

Die heilige Messe halten wir am Freitag den 19. Mai 2017

um 9 Uhr 30 In der St. Josef Kirche Solinger Straße 17

Anschließend ist die Beerdigung auf dem kath. Friedhof auf dem Sändchen. Danach versammeln sich die Ehrenamtlichen Helfer  und Helferinnen im Tagungsraum der Stiftung in der Brahmsstraße 12.

Statt freundlich zugedachten Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende zu Gunsten des Tierschutzes der E+ B Weik-Stiftung

Konto IBAN:

DE66 3755 1780 0000 4851 51

SSK Langenfeld

 

 

 

Sponsorenlauf

An den 33 Schulen der Landesverbände Nordrhein und Westfalen-Lippe (LVR- und LWL-Schulen) haben bisher über 7.000 Kinder ihre Runden für den guten Zweck gedreht. Das ergab bis heute ein Spendenaufkommen von 203.836,- Euro. Das von den Schülerinnen und Schülern erkämpfte Geld wurde über den jeweiligen Förderverein für die Anschaffung von Freizeit- und Spielgeräten verwendet. Insgesamt wurden 7.594 T-Shirts verteilt; das Gesamtsponsoring aus der Weik-Stiftung belief sich bis jetzt auf 77.680,- Euro.

Ein "ganz normaler Tag"

In 45 Grundschulen haben wir seit 2006 insgesamt 9.438 Kinder sensibilisiert. Die Schüler fahren mit verbundenen Augen auf dem Radtandem mit, lernen als „Beinamputierte“ mit Gehhilfen umzugehen, fahren mit dem Rollstuhl, laufen und klettern als „Übergewichtige“ mit Gewichtswesten und -manschetten, schreiben und binden als "Armamputierte" Knoten mit den Füßen und bewegen sich als „Blinde“ mit dem Blindenstock vorwärts. Sie werden mit dem Gehörlosenalphabet bekannt gemacht und erleben hautnah, wie sich blinde Menschen mit vielen Hilfen im Alltag zurechtfinden.

cSc (capp Sport cup) ist Geschichte

Unser cSc fand am 6.9.2015 zum letzten Mal unter dem Motto „gemeinsam rollt´s“ am ersten Septembersonntag mit über 500 beteiligten Sportlern statt. Der cSc war ein großes integratives Sportfest für Menschen mit und ohne Handicap, das in dieser Form wohl einmalig in Deutschland war. Allein schon die Vielzahl der verschiedenen Räder und Roller war bemerkenswert: Handbike, Adaptivbike, Rollstuhl, Tandem, Fahrrad, Dreirad, Inliner, Tretroller, Einrad – dazu ein großes Programm für sehbehinderte und blinde Menschen: mit Tandem fahren, geführtem Inlineskating für Blinde und Blindenschießen. Teilnehmer waren außerdem Menschen mit Körperbehinderung, mit geistiger Behinderung und Gehörlose ebenso wie viele Gesunde.

Weitere Stiftungsziele

Die Musik von Mozart

Die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart ist ein Herzensanliegen des Stifters Bernhard Weik und wird deshalb gefördert. Neben der Einrichtung einer Mozart-Mediathek ist es Ziel der Stiftung, junge Mozart-Interpreten zu unterstützen. Auf unserer Webseite www.mozart-w-a.de können Sie alle Konzerte abhören, die wir bis zum heutigen Tag eingespielt haben.

Tierschutz

Die Stifterin Elisabeth Weik betreut die Tierschützer in der Umgebung und wendet ihnen für Igel und Vögel ihre Spenden zu. Wir besuchen diese Stationen und schauen, ob das Geld auch richtig verwendet wird.

Aktuelles

"Ein ganz normaler Tag" in Leichlingen und Hilden

Die Grundschule in Bennert erlebte am 25.09.2015 den "ganz normalen Tag". Am 30.09. war die Elbseeschule in Hilden an der Reihe. Jürgen Steinbrücker war dabei und berichtet aus Leichlingen und Hilden.

Gehen Sie mit auf die cSc-Runde!

Wenn Sie das Rennen 2 mal aus Sicht des Teilnehmers 221 miterleben wollen, dann schauen sich dieses Youtube-Video an.

cSc spendet für Flüchtlinge

Am 15. cSc teilzunehmen hatte das cSc-Team um Bernhard Weik den Flüchtlingen angeboten, die in der Nähe der Rennstrecke Langforter Straße neben dem Konrad-Adenauer-Gymnasium eine vorläufige Bleibe gefunden hatten.

Aber Bernhard Weik dachte auch an diejenigen an den anderen Standorten, und stiftete eine Lieferung mit über 800 kg Äpfel und Birnen im Wert von 700 €, geliefert von Siegfried Schultk, der seit Jahren Obst und Gemüse als Vitamine für den „ganz normalen Tag“ in den Langenfelder Grundschulen spendet. Die Aufteilung erfolgte über die Stadtverwaltung.